Der Branchentag zum letzten Mal in Luzern

Auch in diesem Jahr trafen sich die Mitglieder des Schweizerischen Fitness- und Gesundheitscenter Verbands (SFGV) im KKL in Luzern, um sich über neue Trends der Branche zu informieren.

Beim diesjährigen „Branchentag der Fitness- und Gesundheitsbranche“ (ehem. SFGV-Tag) drehte sich alles um die Frage: Können Einzelcenterbetreiber zukünftig überleben und welche Strategien bieten sich an?

Zurzeit gibt es etwa 1.200 Fitnesscenter in der Schweiz, davon sind immerhin 850 inhabergeführte Einzelunternehmen. Doch Kettenbetriebe und Billigketten kommen zusammen mittlerweile auf eine Zahl von 350 Centern – Tendenz steigend. 

Der SFGV machte seinen Mitgliedern jedoch Mut: Durch eine starke Ausbildung und Menschen, die den Fitnesslebensstil beherrschen, könne man sich gegen die grosse Konkurrenz durchsetzen. Auch Gastredner Klaus Kobjoll, erfolgreicher Unternehmer und Hotelier, überzeugte in seinem Vortrag die Zuhörer von den guten Zukunftsperspektiven der Einzelcenterbesitzer.  

Präsident Claude Ammann ergänzte in seinem Jahresbericht: „Wir produzieren ein überaus edles Gut – nämlich die Gesundheit. Und es braucht Menschen, die umfangreich ausgebildet sind, um dieses Gut weiterzubringen.“

Ausbildung im Fokus

Grund genug für den SFGV, viel Zeit in die Weiterentwicklung der Ausbildung zu investieren und den Fitnesscentern eine klar strukturierte Aus- und Weiterbildung zu ermöglichen. Neben der Grundausbildung EFZ (Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis) „Fachmann/-frau Bewegungs- und Gesundheitsförderung“ werden seit 2018 zwei neue Weiterbildungen angeboten: zum einen die Qualifizierung zum/zur „Spezialist/-in Bewegungs- und Gesundheitsförderung mit eidg. Fachausweis“, die den „Fitness-Instruktor mit eidg. Fachausweis“ ablöst, und zum anderen den neuen Fachhochschulabschluss „Experten Bewegungs- und Gesundheitsförderung mit eidg. Diplom“, die die Kompetenz des Einzelnen hervorheben soll.

Erweiterung des Kundenkreises

Eine weitere positive Nachricht: Der Fitnessmarkt befindet sich im Wachstum. Wie Roland Steiner, Vize- und Ehrenpräsident des SFGV berichtet, gibt es in der Schweiz etwa 700.000 Fitnesssportler und fitnessaffine Menschen. Dieser Personenkreis sei jedoch stark umkämpft. Die Anzahl der gesundheitsbewussten Menschen (4,2 Millionen) und der Menschen mit Beschwerden, die angeleitet werden müssten (3,5 Millionen), sei steigend – und genau hier gäbe es Chancen, neue Kundengruppen anzusprechen. 

Vorstand neu gewählt

Auf der Agenda der Mitgliederversammlung stand zusätzlich die Neuwahl des Vorstandes. Die Mitglieder bestätigten Claude Ammann als Präsidenten für die nächsten drei Jahre in seinem Amt und auch die anderen Vorstandsmitglieder Roland Steiner, Alain Amherd (Verantwortlicher Westschweiz, Leiter üK Romandie), André Moser (Präsident der SFGV-Berufsprüfung), Urs Rüegsegger (Berufsbildung, Öffentlichkeitsarbeit) und André Tummer (Bildung, Öffentlichkeitsarbeit, PR-Arbeit, Publikationen) wurden einstimmig gewählt. Carole Bilat trat von ihrem Amt zurück.

Neuerungen in diesem und im nächsten Jahr

Zukünftig wolle sich der SFGV neu positionieren und sich mit anderen Partnern verbünden, um besser vernetzt zu sein, berichtete Claude Ammann. Das sei auch ein Grund, weshalb der „Branchentag“ im nächsten Jahr nicht mehr in Luzern, sondern in Bern stattfinden werde. Eine weitere Neuerung: Der „Branchentag 2018“ war dieses Jahr für Nichtmitglieder geöffnet. So konnten sich die Zuhörer bei einem Open Podium von der Arbeit des SFGV überzeugen.

Galadinner mit zahlreichen Highlights

Am Abend genossen die Gäste ein exklusives Vier-Gänge-Menü. Neben Tanz- und Musikeinlagen wurden die Teilnehmer der SwissSkills, die vom 12. bis 16. September 2018 in Bern stattfinden, bekannt gegeben. Weitere Highlights waren die Verleihung des „body LIFE Club des Jahres 2017“ sowie die Auszeichnung der besten Absolventen der staatlichen Berufsabschlüsse EFZ und FA („Fitness Instruktor mit eidg. Fachausweis“). Daneben stand am Abend aber vor allem das Netzwerken und der Austausch mit Kollegen im Mittelpunkt.

» Zur «bodyLIFE» Reportage vom SFGV-Tag 2017

Generalversammlung

   

Vorträge

 

Ausstellung

Galadinner